Grossraumbüro Werk 8

Der südliche Gebäudeteil einer Werkshalle, ursprünglich eine Fertigungshalle für Möbel, wurde zur Büronutzung mit ca. 140 Arbeitsplätzen und mit einer Gesamtfläche von 1800qm im Sinne des „open space office“, zwei großen Besprechungsräumen sowie einigen Einzel- und Doppelbüroräumen, neu geplant. Der zur Umgestaltung verfügbare Gebäudeteil befindet sich in einer Werkshalle und war die ehemalige Fertigungshalle für Möbel. Unsere Aufgabe bestand in der Umstrukturierung der Werkhalle zur Büronutzung mit „open space“ Konzept. Die Richtungswechsel, in der Anordnung der Objekte im Raum, ermöglichen dem Nutzer den unmittelbaren Raum zu erfassen, es entsteht auch im offenen Raum Zugehörigkeit und Orientierung. 

Das Konzept zur besseren Raumakustik dient mehreren Funktionen; z.B. sind die farbigen Lamellenwände akustisch wirksam ausgestattet, die vorhandene Balkenstruktur der Decke wird durch die Akustiklamellen in die richtige Proportion zum Arbeitsplatz gesetzt. Die gesamte Längsseite des Gebäudeteils wird durch eine raumhohe Glasfassade gebildet. Zur Verstärkung der Wahrnehmung des Außenbereiches wurden die Wandelemente, die die raumhohen Fenster wie ein Passepartout umgeben, anthrazitfarben ausgeführt, die übrigen Wände sind weiß.

Die Planung